TÜV geprüft: Schulranzen von Scout

TÜV geprüft: Schulranzen von Scout

Vom Schulranzen TÜV zertifiziert: Die DIN Schulranzen von Scout dürfen das TÜV Siegel von TÜV Süd und TÜV Rheinland tragen!

TÜV geprüfte Schulranzen von Scout

Scout war beim Schulranzen TÜV:

Unsere DIN Schulranzen tragen das TÜV Siegel

Als Hersteller von Produkten für Kinder streben wir bei Scout danach, unsere Schulranzen und Schulrucksäcke so zu gestalten, dass sie höchste Anforderungen an Funktion, Sicherheit und Qualität erfüllen. Diese Bemühungen sind nun ausgezeichnet worden: Scout ist der einzige Schulranzen-Hersteller, dessen DIN Schulranzen TÜV geprüft sind und das TÜV Siegel tragen dürfen.

Welche Schulranzen tragen das TÜV Siegel?

TÜV geprüft: Scout Genius

Alle Scout DIN Schulranzen vom Modell Genius tragen das TÜV Rheinland Siegel.

TÜV geprüft: Scout Alpha

Alle Scout DIN Schulranzen vom Modell Alpha tragen das TÜV Süd Siegel.

TÜV geprüft: Scout Sunny II

Alle Scout DIN Schulranzen vom Modell Sunny II tragen das TÜV Rheinland Siegel.

Leuchtender Schulranzen = sicherer Schulweg!

Scout macht Schulwege sicher: Durch die einzigen Schulranzen mit TÜV Siegel! Die fluoreszierenden Neon-Schulranzen von Scout entsprechen der Schulranzen DIN 58124 und sorgen so für bessere Sichtbarkeit im Straßenverkehr und mehr Sicherheit auf dem Schulweg.

TÜV geprüft: Scout Schulranzen mit TÜV Siegel

Für mehr Sicherheit auf dem Schulweg

TÜV geprüfte Schulranzen von Scout

Gefährlicher Schulweg? Die DIN Schulranzen von Scout sorgen für mehr Sicherheit durch Sichtbarkeit! Die fluoreszierenden Flächen der Neon-Schulranzen entsprechen den Prüfkriterien der Schulranzen DIN 58124 und ziehen bei Tag und in der Dämmerung alle Blicke auf sich. Das hat auch die Experten und Expertinnen von TÜV Süd und TÜV Rheinland überzeugt. Nach ausgiebiger Prüfung dürfen die Scout Sicherheitsranzen in Neonfarben das TÜV Siegel tragen - das Zertifikat für besondere Qualität und Sicherheit.

Welche Schulranzen sind TÜV geprüft?

DIN Schulranzen von Scout sind die einzigen TÜV geprüften Schulranzen auf dem Markt. Experten und Expertinnen von TÜV Süd und TÜV Rheinland haben unsere DIN Schulranzen und Schulrucksäcke geprüft. Das Ergebnis:

  • Alle Scout DIN Schulranzen vom Modell Genius dürfen das TÜV Rheinland Siegel tragen.
  • Alle Scout DIN Schulranzen vom Modell Alpha dürfen das TÜV Süd Siegel tragen.
  • Alle Scout DIN Schulranzen vom Modell Sunny II dürfen das TÜV Rheinland Siegel tragen.
Was ist ein DIN Schulranzen?

DIN Schulranzen von Scout erfüllen die Kriterien der sogenannten "Schulranzen DIN" und dürfen den Hinweis "nach DIN 58124 geprüft", sowie das TÜV Siegel tragen. DIN Schulranzen sind besonders für Schüler sinnvoll, die aktiv am Straßenverkehr teilnehmen. Denn die Schulranzen DIN 58124 legt fest: 10 % der sichtbaren Ranzenfläche müssen retroreflektieren, 20 % fluoreszieren. Deswegen haben die Scout DIN Schulranzen neonfarben fluoreszierende Warnflächen, die die Sichtbarkeit erhöhen. Bei Tag und in der Dämmerung sorgen DIN Schulranzen dafür, dass das Kind im Straßenverkehr gut gesehen wird. 

Was besagt die Schulranzen DIN Norm 58124?

Im Originaltext der Deutschen Norm heißt es zur DIN 58124: „Schulranzen müssen den zu erwartenden Belastungen bei bestimmungsgemäßem Gebrauch standhalten.“ Dafür werden die Modelle nach verschiedenen Kriterien geprüft:

  • 10 % der sichtbaren Ranzenfläche müssen retroreflektieren, 20 % fluoreszieren.
  • Rücken und Schulterriemen müssen  an allen Auflagestellen abgepolstert sein, sodass Druckstellen vermieden werden.
  • Der Deckel des Schulranzens muss häufigem Öffnen und Schließen standhalten und in Position bleiben, wenn er vollständig geöffnet ist.
  • Verstell- und Verschlussteile müssen gratfrei, Teile aus Metall vor Korrosion geschützt sein.
  • Das Ranzeninnere muss vor Wasser geschützt sein - von oben, den Seiten und von unten.
  • Der Ranzen muss den Belastungen eines Falls aus geringer Höhe standhalten.

 

 

TÜV geprüfte Schulranzen - wie läuft das ab?

Bei der TÜV Prüfung durch die Experten und Expertinnen von TÜV Süd und TÜV Rheinland werden die Scout DIN Schulranzen ordentlich unter die Lupe genommen. Um zu garantieren, dass die Schulranzen der DIN Norm 58124 entsprechen, werden folgende Tests durchgeführt:

  • Der Deckel des Schulranzens muss den zu erwarteten Belastungen und dem häufigen Öffnen und Schließen standhalten. Dafür wird er im Test 4.000-mal geöffnet und geschlossen.
  • Um zu testen, wie wasserfest der Schulranzen ist, wird er mit Baumwolltüchern befüllt und in eine Beregnungseinrichtung eingespannt. Während er sich auf einer Platte im Kreis dreht, wird der Ranzen mindestens 10 Minuten lang mit 1 Liter Wasser pro Quadratmeter und Minute beregnet, danach von Hand abgeschüttelt und um je 45 Grad nach allen Seiten gekippt. Schließlich werden die Tücher entnommen und gewogen.
  • Um zu prüfen, ob Wasser von unten in den Ranzen eindringt, wird er für 10 Minuten in einen Behälter mit 10 Millimeter Wasserstand gestellt. Nach den beiden Wasserprüfungen wird der Ranzen noch 14 Tage gelagert, um festzustellen, ob alle Anforderungen eingehalten sind.
  • Nach der Wasserprüfung wird der Innenraum des Ranzens gleichmäßig gefüllt. In einer Vorrichtung wird er 100-mal um 10 Zentimeter angehoben und fallen gelassen; danach noch 10-mal aus 1 Meter Höhe. Erst dann bekommt er das Prädikat „DIN-geprüft“.

TÜV geprüfte Schulranzen von Scout